The Price of Everything

 

USA 2018

 
 
The Price of Everything

Regie: Nathaniel Kahn
Kamera: Robert Richman
Schnitt: Sabine Krayenbühl
Musik: Jeff Beal
Ton: Eddie O'Connor
Mit: Larry Poons, Stefan Edlis, Mary Boone, Jeff Koons, Marilyn Minter, George Condo, Jerry Saltz
 
DCP - Farbe - 98 Minuten
E/dt+f UT

 
   
 

Great art - Mad money - No rules.
... grandios, spannend, absolut verblüffend ...
 
Im Labyrinth der zeitgenössischen Kunstwelt untersucht The Price of Everything die Rolle von Kunst und künstlerischer Leidenschaft in der heutigen geldgetriebenen Konsumgesellschaft. Der Film folgt Sammlern, Händlern, Auktionatoren und einer reichen Auswahl von Künstlern, vom aktuellen Marktliebling Jeff Koons über Gerhard Richter oder Marilyn Minter bis zum einstigen Kunststar Larry Poons, der sich seit Jahren vom Kunstmarkt vollkommen zurückgezogen hat und unermüdlich nur seiner Kunst verpflichtet weiter arbeitet.
Der Film legt tiefe Widersprüche frei, indem er den zeitgenössischen Werten und Gesetzmässigkeiten einen Spiegel vorhält und die Mysterien und die Dynamik bei der Preisgestaltung des Unbezahlbaren auslotet.

   
 

Nathaniel Kahns packender Dokumentarfilm handelt davon, wie die Kunstwelt vom Geld übernommen wurde, aber es ist kein Roman. Es ist ein Blick auf den Wert der Schönheit. Variety

Liste