Octubre

 

Peru 2010

 
 
Octubre

Regie: Daniel Vega, Diego Vega
Drehbuch: Daniel Vega, Diego Vega
Kamera: Fergan Chavez-Ferrer
Schnitt: Gianfranco Annichini
Ton: Guillermo Palacios Pareja
Mit: Bruno Odar, Gabriala Velásquez, Carlos Gasols, María Carbajal, Sheryl Sánchez Mesco
 
35mm/HD - Farbe - 83 Minuten
OV/dt+f Untertitel

   
 

Sofia hat schon lange auf Clemente, den extrem wortkargen Pfandleiher aus ihrer Strasse, ein Auge geworfen. Sofia ist sehr gläubig und nimmt immer inbrünstig am grossen Fest zu Ehren des Heiligen der Wunder teil, das jeweils im Oktober stattfindet. Clemente ist zwar alleinstehend, aber das kümmert ihn nicht gross, er holt sich die Kontakte, die er braucht, regelmässig ausser Haus.
Eines Tages landet eine Tasche mit einem neugeborenen Baby bei Clemente. Während er sich aufmacht, die Mutter, eine Prostituierte, zu suchen, übernimmt Sofia glücklich die Aufgabe, sich um das Kind zu kümmern.
 
In Bildern von magischer Leuchtkraft, lakonisch und mit sanftem Humor erzählt die Komödie der Brüder Daniel und Diego Vega von Menschen, die ihre Sehnsüchte erst wieder neu entdecken müssen und die manchmal ein kleines Wunder brauchen, um zu erkennen, wie nah das Glück zu finden ist.

   
 

«OCTUBRE ist sanfte Komödie und Filmkunst, die ans Herz geht. Diesen Film muss man einfach lieben.» ART-TV
 
«Eine von leiser Magie durchzogene Liebesgeschichte. Lakonisch, herzerwärmend, humorvoll!» MOVIE NEWS
 
«OCTUBRE signalisiert die Ankunft einer neuen, individuellen cineastischen Stimme aus Lateinamerika. Die Vega-Brüder schaffen einen berührenden und charmanten Film, setzen Motive der Einsamkeit und Verschlossenheit einer absurden Komik gegenüber. [...] Der Respekt und die Liebe der Regisseure zu ihren Figuren ist über den ganzen Film offenkundig. Sogar Clemente in seiner mürrischen Art bleibt durch und durch menschlich und sympatisch. Herausgekommen ist eine Geschichte reich an Emotionen und faszinierend in ihrer Thematik.» TORONTO INTERNATIONAL FILM FESTIVAL
 
«Ein humoristisches Kinojuwel.» POSITIF
 
«Der absurde und sehr schwarze Humor erinnern an die Vorbilder des Regie-Duos Diego und Daniel Vega, Aki Kaurismäki und Jim Jarmusch.» KINO.DE
 
«Der expresssionistische Stil der Vegas, ihre zurückhaltende breite Palette an Emotionen und ihr feinfühliger Humor künden von vielversprechenden jungen Talenten.» VARIETY
 
«Das Auge der Brüder für Details ist bemerkenswert [...] Die spartanischen Einstellungen und die sorgfältig konstruierten und witzigen Running Gags sind vortrefflich inszeniert.» THE PLAYLIST BLOGSPOT

Liste